Freilandrosen

Schnittrosen täglich frisch aus eigenen Plantagen

Mit viel Liebe und Sorgfalt züchten wir seit mehr als 30 Jahren Freilandrosen in über 30 verschiedenen Sorten, Farben und Düften.
Ab Mitte Juni bis zum ersten Frost ernten wir für Sie u.a. Edelrosen, Polyanther Rosen und Englische Rosen.

Rosenpflanzen im Container

Wir haben eine große Auswahl an Rosenpflanzen und -stämme "im Topf", z.B.:

Englische Rosen

Sie sind die von David Augustin gezüchteten Rosen. Es ist ihm gelungen, von den alten Rosen den Duft, die Blütenform, die Farben und die Gesundheit auf seine Neuzüchtungen zu vererben, sowie von den Modernen das Öfterblühen zu übertragen. Es handelt sich meist um Strauchrosen, die aber auch in Kübeln eine sehr schöne Wirkung haben.

Alte, historische und seltene Rosen

Alte Rosen blühen in der Regel, bis auf wenige Ausnahmen nur einmal während des Sommers (Juli/August). Sie sind außerordentlich widerstandsfähig, leben fast „ewig“ und haben einen wunderbaren Duft. Ein Schnitt ist praktisch nicht erforderlich. Man sollte nur schwaches und altes Holz ausdünnen. Um größere Blüten zu erhalten, kann die restliche Pflanze um ein Drittel zurückgeschnitten werden. Es sind ausgezeichnete Gartensträucher.

Kletter- und Ramplerrosen

Öfter blühende Kletterrosen bilden oft mittellange Triebe von 2 bis 3 Metern und mehr, die sich sehr schön an Lauben, Pergolen oder Hauswänden hochleiten lassen. Sie stammen meistens von den Polyantha- Hybriden ab und blühen wie diese in üppigen Büschen.

Ramplerrosen sind meist einmal blühend, wachsen sehr stark und werden bis zu 5 Meter hoch. Sie eignen sich besonders, um in alten Bäumen zu wachsen und auf Dächer zu kriechen. Sie sind die Lianen unter den Rosen.

Zwergrosen

Sie wachsen kompakt und erreichen eine Höhe von ca. 30 bis 50 cm. Sie eignen sich besonders für  Steingärten, rund um die Terrasse und als Grabbepflanzung. Zwergrosen dürfen nicht in die Nähe von stark wachsenden Stauden oder Gehölzen gesetzt werden, damit sie ihre optischen Vorzüge ausspielen können. Sie sind ideal für Kübelbepflanzungen.

Strauchrosen

Öfter blühende Zierstraußrosen wachsen aufrecht, mit meist überhängenden Zweigen und werden ca. 120 bis 160 cm hoch. Die Strauchrosen sind nicht nur als Gruppe oder Hecke geeignet, sondern auch in Staudenrabatten und als Zwischenbepflanzung bei Bodendeckerpflanzungen sehr wirkungsvoll. Auch in größeren Kübeln wirken Strauchrosen besonders gut.

Vitalrosen

Sie sind Rosen, die sehr krankheitsresistent sind und auch in nicht so gutem Boden ihre Pracht entfalten. Sie haben eine nostalgische Blütenform und die meisten von ihnen haben einen schönen Duft. Eis gibt sie als Edel-, Strauch und Kletterrosen.

Nostalgische Rosen

Sie stellen den romantischen Aspekt einer Rosenblüte wieder in den Vordergrund. Sie sind die Lieblinge anspruchsvoller Kunden und begeistern durch die Form ihrer meist stark gefüllten Blüte. Sie sind sehr gesund und die meisten von ihnen duften.

Beetrosen

sind Polyantha- und Floribundrosen, die durch ihre reichen Verzweigungen oft den ganzen Sommer (Juni bis Oktober) über ein wunderbares Blütenmeer bilden. Beetrosen eignen sich besonders für die Bepflanzung von Rabatten und Beeten.